Betreutes Wohnen

Das betreute Wohnen bei Ipsylon ist als eine ambulante psychosoziale Betreuung zu verstehen. Die Hilfsangebote orientieren sich an den jeweiligen Rahmenbedingungen und persönlichen Erfordernissen der zu betreuenden Personen und richtet sich an erwachsene Menschen (>18 Jahre), bei denen von einem Facharzt für Psychiatrie eine „reine“ psychiatrische Störung oder eine Komorbidität (Doppeldiagnose) attestiert wurde, d.h., dass gleichzeitig psychoaktive substanzbedingte Störungen und  weitere psychiatrische Störungen vorliegen.

Betreuungsinhalte können u.a. sein:

  • Hilfe bei der Aufnahme und Gestaltung persönlicher und sozialer Beziehungen
  • Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
  • Hilfen zur Bewältigung und zum Umgang mit krankheitsbedingten Beeinträchtigungen.
  • Kriseninterventionen

Ziele:

  • Wiedereingliederung in die Gesellschaft
  • Eigenverantwortliche Lebensführung
  • Höchstmaß an Selbstbestimmung
  • Begleitung und Unterstützung in den Lebensbereichen:
    – Wohnen / Haushaltsführung
    – Tagesstruktur / Freizeit
    – Beschäftigung / Ausbildung / Arbeit

Ansprechpartner/innen:

Karin Fellenberg – Alltagsbegleiterin u. Betreuungskraft

Kirsten Gierth – Dipl. Pädagogin

Margret Kramer – Dipl. Sozialpädagogin

Annika Siebertz – Dipl.-Sozialarbeiterin/-päd.